Line
/HOME    /KALENDER    /SALSA    /NEWS    /DAS GELÄNDE         /TICKETS    /KONTAKT
Line
Monatskalender
<<   Sa 26.5.2018   >>

<   Mai 2018   >
So Mo Di Mi Do Fr Sa
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

 
image  Konzert im Saal / Kulturprojekt 21
20:00Uhr / VVK: 13 € + Service- und VVK-Entgelt / AK: 16 € / freie Sitzplatzwahl / Tickets

ZELIA FONSECA & MAGDALENA MATTHEY / Brasilien/Chile/Deutschland

Wer die Brotfabrik nach einem Konzert verlässt, passiert ein großformatiges Plakat, das über dem Treppenabgang hängt. Es erinnert an Rosanna & Zélia und deren CD-Veröffentlichung „Coisário“ von 1999. Die Karriere der Brasilianerinnen ist eng mit der Brotfabrik verbunden und auch ihre letzten beiden Soloalben stellte die heute in Heidelberg lebende Sängerin und Gitarristin Zélia Fonseca bei CD-Release-Partys hier vor. World Jazz war schon beim Duo ein Versuch, dem Definitionsdilemma zu entgehen. Aber Jazz ist das noch immer keiner. Auch keine World Music. Genauso wenig eine neue Definition der Música Popular Brasileira oder einfach nur Pop. Am ehestens noch Songwriter-Musik. Wo Gesang und Text wirklich Bedeutung haben, gleichzeitig wahre Poesie sind, bildreich und assoziativ.
Diesmal stellt Fonseca eine Singer/Songwriter-Kollegin aus Santiago de Chile vor. Magdalena Matthey wurde schon früh von den ursprünglichen Liedern, Geschichten und Legenden ihres Landes beeinflusst. Sie verbindet die Folklore der chilenischen Realität mit sämtlichen Klangfarben Lateinamerikas. Die beiden Frauen erfüllen sich mit diesem Abend den Wunsch, ihre musikalischen und kulturellen Welten miteinander zu verbinden. So begeben sie sich auf eine musikalische Reise mit gemeinsam komponierten Liedern sowie zusammen vorgetragenen Versionen ihrer Eigenkompositionen, zeitlosen Songs und Geschichten von zwei Persönlichkeiten zwischen Melancholie und Lebensfreude.
Mit dabei: Angela Frontera (perc, voc) und Márcio Tubino (sax, flute, perc, voc).

http://www.zeliafonseca.com/