Line
/HOME    /KALENDER    /SALSA    /NEWS    /DAS GELÄNDE         /TICKETS    /KONTAKT
Line
Monatskalender
<<   Do 5.10.2017   >>

<   Oktober 2017   >
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

 
image  Konzert im Saal / Kulturprojekt 21
20:00Uhr / VVK: 20 € + Service- und VVK-entgelt / AK: 25 € / Stehplatz / Tickets

AKUA NARU / USA/Deutschland
When The Joy Comes

Das wird ein Heimspiel für Akua Naru. Denn die „First Lady des Global Hip-Hop“ kommt nach einem Jahr Pause schon zum dritten Mal in die Brotfabrik, wo sie bereits beim ersten Mal im März 2015 auf ein begeistertes Publikum traf. Das ließ sich nur allzu gerne von der charismatischen US-Künstlerin, die es nach Köln verschlagen hatte, in die mitreißende Performance einbeziehen. Auch wenn LaTanya Olatunji (so ihr Klarname) ihre Fans zu entertainen versteht, kommen in ihren Stücken die Botschaften nie zu kurz.
„Ich denke, dass es Platz für Tiefsinnigkeit gibt und dass die Menschen bereit dafür sind“, sagte Akua Naru einmal im Interview mit www.laut.de. Musik mit Seele und mit politischen Inhalten sind für sie eine Herausforderung. Über ihr zweites Album „The Miner’s Canary“ verriet die Musikerin: „It’s about hip hop and jazz and justice and love and everything in between.”
Nach Konzerten in der ganzen Welt, u.a. in Indien, Rumänien, Nigeria, USA, Kanada, Brasilien, Russland, Deutschland, Schweiz, Simbabwe, Frankreich, La Réunion, Guadeloupe, Kap Verde, Portugal, Georgien, Jordanien und dem Senegal, hat sie all ihre neuen Erlebnisse und Erfahrungen in neue Stücke fließen lassen. Zur Tournee im Herbst ist das vierte Album „When The Joy Comes“ angekündigt. Ihre Musik zeugt nach wie vor von politischer Dringlichkeit und feministischer, intellektueller Poesie.

http://www.akuanaru.com/